Dr. Johannes Matiasek – Straff und gut in Form durch den Sommer

Mutter Natur segnet nicht jeden mit solch traumhaften Kurven. Dr. Johannes Matiasek: „Die ästhetische Chirurgie verfügt über schonende Methoden den Körper wieder sommertauglich zu machen.“ Foto: © Pixabay

Das sogenannte Hüftgold hat nicht immer mit falscher Ernährung und mangelnder Bewegung zu tun. Je nach genetischer Veranlagung und ganz besonders mit zunehmendem Alter entwickeln sich störende Fettdepots um die Hüften, Oberschenkel und den Bauch. Fettpolster sind oft so ungünstig platziert, dass die gesamte Silhouette gestört wird und man mit dem eigenen Aussehen nicht mehr zufrieden ist. Rasche Abhilfe schaffen schonende Fettabsaugungen.

Dozent Dr. Johannes Matiasek, Beauty Doc und Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in Wien und Schladming gilt als einer der führenden Experten auf dem Gebiet des Body-Contouring. Bei ihm haben wir nachgefragt, wie eine Fettabsaugung (Liposuktion) funktioniert und für wen sie geeignet ist.

Kryolipolyse – Fett weg ohne OP

In vielen Fällen reicht zur Reduktion lokaler Fettdepots eine nicht-operative Bodyforming-Behandlung. Bei der von der Harvard Medical School entwickelten Kryolipolyse mittels Cristal Pro® werden Fettzellen durch medizinische Kälteeinwirkung einfach weggefroren. Erst wenn eine derartige Behandlung nicht ausreicht wird eine Fettabsaugung nötig.

Die klassische Fettabsaugung (Liposuktion)

Dr. Matiasek führt eine sehr gewebeschonende Fettabsaugung durch, mit dem immensen Vorteil, dass man damit störende Problemzonen nicht nur rasch, sondern auch dauerhaft in den Griff bekommt. Bei dem minimal-invasiven Eingriff werden die Fettdepots mit einer sehr schlanken Kanüle aus den betroffenen Körperstellen abgesaugt, sodass sie sich nicht mehr nachbilden können und auch keine unansehnlichen Narben entstehen. Zurückbleibende erschüssige Haut kann heute auch ohne Straffungs-OP entfernt werden.

Innovative Methoden entfernen das Fett und straffen die überschüssige Haut

Mit der speziellen Methode der Power Assisted Liposuction (PAL) wird heute das Fett nicht nur schonend abgesaugt, sondern zugleich eine Vibration durchgeführt. Diese löst einen Schrumpfungsprozess der darüber liegenden Haut aus, sodass eine Straffung in vielen Fällen vermieden werden kann.

Abgesaugtes Fett kann zur Aufpolsterung anderer Körperregionen verwendet werden

Ist eine Volumenvermehrung an einer anderen Körperstelle erwünscht, kann mittels Lipofilling das abgesaugte Fett nach entsprechender Aufbereitung an diesen Körperregionen eingebracht werden. Dadurch lässt sich eine für den Körper gut verträgliche Brustvergrößerung mit Eigenfett oder auch das sogenannte Brazilian Butt Lift (BBL) zur Betonung von Hüfte oder Gesäß ideal vornehmen.

Ordination Dr. Matiasek
Dozent Dr. Johannes Matiasek

Über Dozent Dr. Johannes Matiasek

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie in Wien und Schladming

Zu seinen Spezialgebieten gehören neben minimalinvasiven Behandlungen mit Botox, Hyaluronsäure oder Fäden auch chirurgische Lidstraffungen, Facelifts, Brustkorrekturen, sowie die gesamte Palette des Body-Contourings. Einen weiteren Schwerpunkt setzt er in der Behandlung des Lipödems. Stets unter der Prämisse: Schönheit individuell definieren und Natürlichkeit wahren.

Neben ästhetischen Behandlungen und Eingriffen führt Dozent Matiasek handchirurgische Operationen und Tumorentfernungen im Gesichtsbereich durch.

 

Dozent Dr. Johannes Matiasek

1010 Wien

Kärtner Ring 14/13 (1.DG)

8971 Schladming

Europlatz 585 (1.Stock)

Tel: +43 1 997 1532

www.drmatiasek.at