Wie Düfte unser Wohlbefinden beeinflussen!

Foto: Unsplash

Wohlriechende Essenzen sind Balsam für die Seele. Sie beeinflussen nicht nur die Gefühle, sondern auch die Gesundheit positiv und steigern damit das allgemeine Wohlbefinden. Denn Düfte wirken direkt auf das limbische System, welches Gefühle und Assoziationen wachruft. Gerade die warmen Jahreszeiten sind da ein Fest für die Nase. Spezielle Duftnoten bringen zu Hause wie unterwegs eine frische Brise für mehr Wonnemomente.

Es gibt zahlreiche Duftnuancen, die auf unterschiedliche Weise das Gemüt verzaubern. Zum Beispiel ist Lavendel beruhigend und reduziert inneren Stress, Anis wiederum erzeugt fast automatisch eine behagliche Weihnachtsstimmung, Eukalyptus fördert die Konzentration, Pfefferminze sorgt für einen Frischekick und Honig entspannt die Nerven. Aus der Vielfalt an fantastischen Nuancen gibt es passend zur warmen Saison herrlich frische Düfte, die durch die raffinierte Kombination betörender Noten zu effektvollen Stimmungsmachern werden. Im Set gepaart mit Bodylotion und Duschgel schaffen sie wohltuende Duftrituale zu Hause.

Köstliche Duftlieblinge

Eine Duftkerze füllt den ganzen Raum mit einer himmlischen Behaglichkeit. „Amber“ von L’Artisan Parfumeur besticht nicht nur durch ein klares Design, sondern verströmt einen angenehmen holzig erdigen Zauber. Carolina Herreras „Good Girl Legere“ verwöhnt die Sinne mit einem Cocktail aus köstlichem Dulce di Leche und Tonkabohne. Neben dem verführerischen Duft sorgen Duschgel, Körpercreme und das beliebte Leg Elixir für eine extra Portion Sinnlichkeit. „Olympéa“ von Paco Rabanne ist ein spannendes olfaktorisches Abenteuer zwischen einem salzigen Vanille-Akkord und wunderbar floralen Noten; ein frischer orientalischer Duft, in dem grüne Mandarine die Sinne weckt, verstärkt durch die blumigen und aquatischen Essenzen von Ingwerlilie und Wasserjasmin.

Diese Essenzen machen glücklich

Zum Anbeißen gut ist Jean Paul Gaultiers Gourmand Duft „Scandal“. Tagsüber duftet er nach Honig, aber auch frisch und anregend nach Gardenie und Blutorange, während nachts seine sinnliche und verführerische Seite mit Honig und Patschuli zum Vorschein kommt. Unverkennbar schön und berauschend wagemutig: Der neue Duft „So Scandal!“ aus demselben Hause lässt mit einer Explosion aus Orangenblüte, Jasmin und Tuberose die Sinne Kopf stehen. Vielleicht darf es ein wenig milder und frühlingshafter sein? Les Infusions de Prada verzaubern je nach persönlicher Vorliebe mit einem frischen Bouquet aus Mimose, Rose oder Iris.

Fotos: Jean Paul Gaultier, Carolina Herrera, L’Artisan Parfumeur , Prada und Paco Rabanne

Erhältlich bei:www.marionnaud.at/