Aux Gazelles präsentierte „Morocco in Vienna“

Von 5. bis 11. November 2019 fand im Aux Gazelles „Morocco in Vienna“ statt. Erleben Sie das geheimnisvolle Flair von Marokko in Wien. Man konnte sich  von der Magie Marokkos inspirieren lassen und in die vielseitigen Facetten des Landes wie aus einem Märchen aus 1001 Nacht eintauchen.

Kunst, Kultur, Design, Film & Food

Eine Woche lang wurden im AUX GAZELLES die vielen Facetten des nordafrikanischen Königreichs präsentiert: traditionelle und moderne Kunst & Kultur aus Marokko sowie Musik und natürlich Kulinarisches. Es gab ein spezielles Hammam-Angebot bei dem Grand Souk, mit zahlreichen, spannenden Ausstellern konnte geshoppt werden.

Grand Souk mit zahlreichen Ausstellern |

Berber Arts by Safran & Cie I Au Cinema | Kochworkshop by Madame Farida Bejjit | Live Musik by Karim & Rdouane | Moroccan Delights | DJs Habibi Funk (Jakarta Records) Samad Najib | Bellydance by Katalin & Noemi | Hammamspecials | Shisha Lounge | Patisserie Stand | Noemi Kiss – Teppichkunst | Fotoexposition by Younes Fizazi | Hennatatoos by Noura | Lederwaren von Fès I BRUNCH BELDI by Noura – Brunch mit Live Musik & Bazaar | Oriental Happy Hour | Kaligraphiekurs |

 

 

Aux Gazelles in Wien bot die perfekte Kulisse

Das schöne, orientalische Ambiente und Flair im Aux Gazelles in Wien  präsentierte in allen Räumen, in der Brasserie, der Clubbar, dem Café, der Austernbar, in der Business Lounge, im schönsten Hammam Wiens, worin sich auch ein Salon de Beauté befindet, das Programm von „Morocco in Vienna“. 1001 Nacht im Aux Gazelles.

Highlight des Eröffnungs-Events war die Fashion Show vom Aux Gazelles, die ausgewählte, marokkanische Kaftans eindrucksvoll am Laufsteg zeigte. Dazu gabt es Live-Music by Karim.
Die Bellydance Show der berühmten Tänzerin Katalin Schäfer begeisterte die Gäste. Katalin Schäfer ist eine internationale Meisterlehrerin für orientalische und Fusion-Tänze. „Ich glaube, dass Bewegung eine eigene Sprache hat, die ehrlichste der Welt. Sie kann sogar unser Unbewusstes widerspiegeln. Ich versuche, diese verborgenen Motive beim Tanzen an die Oberfläche zu bringen, um die Handlung tiefer und bedeutungsvoller zu machen Mein Ziel ist es, diese Perspektive, dieses Selbstbewusstsein und dieses spirituelle Wachstum mit meinen Schülern und meinem Publikum zu teilen.

Infos unter: http://www.auxgazelles.at

Credits: Aux Gazelles